18. Reisetag 27.05.2011


 

Mit etwas Verspätung schreibe ich weiter ( keine Zeit ).

An diesem Tag machten wir uns auf unsere letzte Etappe nach San Francisco. Vorbei ging es an einer sehr wechselhaften Landschaft auf dem HWY 101. Büffelgras bestandene Hügel und Berge, Ölfelder, Wein- und Gemüseanbaugebiete, das Silikonvalley und eine Autobahnwüste um South San Francisco. Ziel war der schlimmste Campingplatz, den wir je gesehen hatten, und das zu einem Memorial Day Wucherpreis: “San Francisco RV Resort” in Pacific City. Eng (!!!) und mit 89 $ unverschämt!!

IMG_0661IMG_0716IMG_0741IMG_0773IMG_0775IMG_0788IMG_0794IMG_0596IMG_0638IMG_0656

Der Sonnenuntergang entschädigte doch dann für Vieles.

IMG_0845

Außerdem lernte man dort auch nette Leute kennen.

IMG_0964

Die letzten Tage werde ich in einen Tag zusammenfassen, da sie alle die gleiche Stadt betreffen.

 

People, stay away from the “San Francisco RV Resort” in Pacific City. It was the most awful RV park during our Journey. For our 27 ft. RV we got a 34 ft. space, only as wide as a normal garage. There was nearly no space between the cars, especially when using a slideout. and they charged 89 Bucks for it!!!! That is nearly robbery!

Veröffentlicht unter USA | 1 Kommentar

17. Reisetag 26. Mai 2011


 

Nicht nur wir hatten heute Frühstück.

IMG_9936

Na, dann guten Appetit.

Morgens noch ein paar Abschiedsfotos von dem  Campingplatz in Malibu.

IMG_9958

IMG_9948 IMG_9953

Richtung San Francisco versuchen wir den Highway No. 1 zu fahren. Bei dreiviertel der Strecke kommt dann der Hinweis, das die Straße 30 Meilen voraus gesperrt ist. Ein Teil des alten Highways ist weggewaschen worden. Also ein Stück zurück nach Morro Bay.

IMG_0014 IMG_0041

IMG_0058 IMG_0097

IMG_0319 IMG_0322

IMG_0325 IMG_9999

Ich wußte gar nicht, daß der Transport von Heu in diesem Land so aufwändig ist…

IMG_0269

Und dann mußten wir umkehren. Wenigstens gab es am Strand neben unserem Campingplatz trotz starkem wind einen schönen Ausklang des Tages.

IMG_0530 IMG_0560

Veröffentlicht unter USA | 2 Kommentare

16. Reisetag 25.05.2011


 

Auf dem Weg nach Norden muß man zwangsläufig durch Los Angeles. Auch bei meinem dritten Mal kann ich dieser Stadt nicht mehr abgewinnen. Praktisch jede Ampel ist rot, der Feierabendverkehr chaotisch. Stellt sich die Frage nach dem geeigneten Fahrzeug.

IMG_9659 IMG_9519

Die Küstenstrecke, der sogenannte Pacific Highway oder einfach No. 1 ist gesäumt von den Häusern und Jachten der Reichen, die sich von der Außenwelt Block- oder auch Stadtteilweise durch Mauern und Wachtposten abschirmen, das Innere der Stadt ist einfach nur chaotisch und oft auch heruntergekommen. Hier ein paar Eindrücke von der Fahrt, bei der 100 Km ein paar Stunden dauern:

IMG_9528 IMG_9553 IMG_9559 IMG_9568 IMG_9583 IMG_9600 IMG_9696 IMG_9706 IMG_9719 IMG_9738

Ein Plätzchen für unseren RV fanden wir dann in Malibu.

Veröffentlicht unter USA | 2 Kommentare

15. Reisetag 24.05.2010


 

Jetzt stehe ich vor dem Problem, die heutigen (!) 1170 Bilder zu sortieren…

Angefangen hat alles im Marinemuseum, ein russisches U-Boot, ein amerikanisches, das Schiff von Kapitän Cook, auf dem auch Piraten der Karibik Teil IV gedreht wurde sowie ein Raddampfer wollten fotografiert werden.

Danach der Flugzeugträger U.S.S. Midway ( wow, ist das Ding groß). Oldtown San Diego und Seavillage kamen auch noch dazu.

Marinemuseum:

IMG_8406IMG_8409IMG_8416IMG_8440IMG_8259IMG_8313IMG_8333IMG_8351

Dann der Flugzeugträger:

IMG_8726IMG_8785IMG_8492IMG_8502IMG_8507IMG_8587IMG_8623IMG_8632IMG_8637IMG_8668IMG_8670

Dann noch die Oldtown, Seavillage und die Horton Shopping Mal:

IMG_8893IMG_8964IMG_9001IMG_9078IMG_9121IMG_9144IMG_9147IMG_9277IMG_9290IMG_9377

 

Abends qualmende Füße und noch ein paar Becher Harp bei Live Bluesmusik in einer irischen Kneipe im Gaslichtviertel.

Veröffentlicht unter USA | 2 Kommentare

14. Reisetag 23.05.2011


 

Heute sind wir aufgrund des schlechten Wetters zur Südgrenze San Diegos gefahren und nach Tijuana (Mexico) herübergelaufen. Man stelle sich die Situation wie im geteilten Berlin vor. Allerdings waren die Stadthälften Berlins nie so verschieden, wie das, was wir heute dort vorgefunden haben. Tijuana besteht aus Elend, Dreck, (sehr!!!!!) billigen Leder- und Touristennepphändlern, die einen im 30 Sekunden Takt in ihre Läden locken wollen, noch mehr Elend, billigen Zahnärzten und Autoreparaturwerkstätten. Anscheinend lässt sich ganz Südkalifornien dort die Autos oder Zähne reparieren..

Man kann jedenfalls nicht sagen, das wir uns dort auch nur annähernd wohlgefühlt haben, schon wegen  den  zwielichten Gestalten, die dort überall herumlungern.

IMG_7830 IMG_7832  IMG_7839 IMG_7860 IMG_7867 IMG_7871 IMG_7874 IMG_7883 IMG_7914 IMG_7933 

Ob man diese Erfahrung machen muss, sollte jeder für sich entscheiden. Ich brauche das jedenfalls nicht noch einmal. Bei meinem letzten Trip (1997) dorthin kam mir das noch nicht so schlimm vor. Hinzu kommt die Rückreisesituation in die USA, ewig lange Fußgänger- und Autoschlangen vor der Grenze. Allerdings sehr freundliche Grenzbeamte.

IMG_7974 IMG_7975

Zurück in San Diego  wurde erst mal ein Outletstore besucht. Wrangler Jeans zwischen 15 und 20 Dollar. Danach machten wir mit dem eigens für diesen Zweck gemieteten Wagen ( Kia Reisschüssel, viel zu wenig Luft auf den Reifen) eine Stadtrundfahrt und gingen danach ins “Hardrock Cafe“ ( im Gaslichtviertel),  wo der Tag seinen Ausklang fand.

IMG_7995  IMG_8058 IMG_8155 IMG_8179IMG_8020

Veröffentlicht unter USA | 2 Kommentare

13. Reisetag 22.05.2011


 

Heute fuhren wir von Gila Bend nach einer wunderschönen sternenklaren Nacht in der Wüste ( Coyoten Geheul inklusive) nach San Diego, wo wir bis Mittwoch bleiben werden.

Erstaunlich ist der Wechsel der Landschaft unterwegs, Wüsten und Felslandschaften wechseln sich ab. Drei Kontrollen, um von Arizona nach Kalifornien zu wechseln, eine um zu vermeiden, das genmanipuliertes Zeugs eingeführt wird, und zweimal Kontrolle durch die “Border Patrol”, inkl. Ausweisüberprüfung.

IMG_7450 IMG_7484 IMG_7498 IMG_7534 IMG_7543 IMG_7554 IMG_7569 IMG_7593 IMG_7639 IMG_7678 

Gegen Nachmittag erreichten wir unser Ziel, einen Campingplatz am Strand in der Mission Bay.

IMG_7760 IMG_7787 IMG_7732IMG_7714

Jetzt hat unser RV drei Tage Ruhe…

Auf dem Platz habe ich die Dreiband – GP  aufgelöst und mir aus dem Material eine Up-And-Outer für 20m gebaut ( denkt dran, dreimal abgeschnitten und immer noch zu kurz)

Ein erster Test brachte Kontakt mit 6W/RK4FF ( Senegal). Scheint also zu funktionieren.

Veröffentlicht unter USA | 2 Kommentare

12.Reisetag 21.05.2011


 

Unterwegs Richtung Phoenix. Mit jedem Meter den wir niedriger kommen steigen die Temperaturen. Phoenix meldet 34 Grad Celsius.

Zwischenstop an “ Montezuma´s Castle” Der Nationalpark ist sehr gepflegt, die alten Indianerpueblos  kann man allerdings nicht betreten.

IMG_7275 IMG_7287

Die Wüste blüht

IMG_7263 IMG_7269

Die Landschaft ändert sich, die ersten Fingerkakteen tauchen auf.

IMG_7343 IMG_7350

Phoenix Arizona (meckert nicht mehr über den Duisburger Spaghettiknoten!)

IMG_7364

 

Zielort des Tages Gila Bend. Was hier alles herumsteht…

IMG_7424

Unser Wüstencampingplatz

IMG_7426 IMG_7427

Morgen geht es weiter über Yuma nach San Diego.

Veröffentlicht unter USA | 3 Kommentare