16. Reisetag 25.05.2011

 

Auf dem Weg nach Norden muß man zwangsläufig durch Los Angeles. Auch bei meinem dritten Mal kann ich dieser Stadt nicht mehr abgewinnen. Praktisch jede Ampel ist rot, der Feierabendverkehr chaotisch. Stellt sich die Frage nach dem geeigneten Fahrzeug.

IMG_9659 IMG_9519

Die Küstenstrecke, der sogenannte Pacific Highway oder einfach No. 1 ist gesäumt von den Häusern und Jachten der Reichen, die sich von der Außenwelt Block- oder auch Stadtteilweise durch Mauern und Wachtposten abschirmen, das Innere der Stadt ist einfach nur chaotisch und oft auch heruntergekommen. Hier ein paar Eindrücke von der Fahrt, bei der 100 Km ein paar Stunden dauern:

IMG_9528 IMG_9553 IMG_9559 IMG_9568 IMG_9583 IMG_9600 IMG_9696 IMG_9706 IMG_9719 IMG_9738

Ein Plätzchen für unseren RV fanden wir dann in Malibu.

Dieser Beitrag wurde unter USA veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu 16. Reisetag 25.05.2011

  1. André Müller schreibt:

    Hallo Frank und Anja,
    gerne habe ich mir Eure tollen Bilder angesehen…
    Einfach Super Eindrücke, ich bin echt begeistert!
    Vielen Dank für den Link, habe mich sehr gefreut und bin gespannt wie es weitergeht…
    Liebe Grüße an Eure Familie
    Dein Arbeitskollege 
    André

    Von meinem iPad gesendet

  2. Dietmar, DL7OK schreibt:

    Da habt Ihr ja eine stressige und „unerholsame“ Fahrt hinter Euch.
    Trotzdem aber wieder feine Fotos.
    Bin gespannt auf die kommenden Bilder.
    Haltet die Ohren steif und weiterhin eine schöne Reise
    mit tollen Erlebnissen!
    Grüsse an Alle
    aus Oberhausen
    de DL7OK & Co.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s